Roboter in der Pflege

09.10.2018

«Roboter in Service und Pflege – Welche Gefühle weckt dies bei Personen 60+?»

Geschätzte BKVS-Mitglieder und Sympathisanten

«Roboter in Service und Pflege – Welche Gefühle weckt dies bei Personen 60+?»

So lautet die Fragestellung, die das Interdisziplinäre Kompetenzzentrum Alter (IKOA-FHS) der Fachhochschule St. Gallen in einer Studie bearbeitet. Hintergrund bildet der demografische Wandel in der Gesellschaft und der sich abzeichnende Fachkräftemangel im Bereich der Pflege und Betreuung älterer Menschen. Wie weit also sind Roboter zur Entlastung der Fachkräfte bei Pflege- und Servicetätigkeiten einsetzbar? Und welche Gefühle löst diese Vorstellung bei den potentiellen Nutzern aus?

Das IKAO-FHS führt deshalb vor allem in St. Gallen Befragungen von Menschen 60+ durch. In Absprache mit dem IKOA-FHS möchten wir aber auch in Chur die Gelegenheit anbieten, an der Befragung teilzunehmen. Das Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales (BGS) bietet uns in ihren Räumen am Bahnhof Chur zu sehr günstigen Konditionen Raum für die Durchführung der Befragungen an. Dem BGS dafür ganz herzlichen Dank!

Es ist wichtig, dass möglichst viele 60+ mitwirken. Nur so kommen repräsentative Ergebnisse zustande. Deshalb laden wir euch herzlich ein, doch an der Befragung im BGS in Chur teilzunehmen. Der angehängte Kurzbeschrieb der Studie gibt euch weitere Auskünfte zu Zielsetzungen, Vorgehen und Ablauf.

Wie geht die Befragung vor sich?

Die Teilnehmer sehen sich eine kurze Videosequenz an. Anschliessend füllen sie einen Fragebogen aus. Selbstverständlich sind die Angaben vollkommen anonym. Die Befragung nimmt ungefähr eine Stunde Zeit in Anspruch.

Wann und Wo

Datum                 Dienstag, 27. November 2018, Beginn 14 Uhr
Ort                       Bildungszentrum Gesundheit und Soziales (BGS),
                            Gürtelstrasse 42/44, 7000 Chur
Dauer:                 ca. eine Stunde

Anmeldung 
per Mail an hans.joss@gmx.ch  
per SMS an 079 762 43 99

Die Anmeldung ist nötig, damit wir die Vorbereitung richtig durchführen. Bei entsprechender Anzahl von Anmeldungen besteht die Möglichkeit, eine erste Gruppe um 14 Uhr und eine zweite Gruppe um 15:15 Uhr zu befragen.

Nehmen Sie an der Befragung teil! Es wäre immerhin nicht unwahrscheinlich, dass unsere Generation später mit dieser Frage im konkreten Alltag konfrontiert werden könnte. Nehmen heute möglichst viele Menschen 60+ an der Studie teil, helfen wir mit,  gegebenenfalls den Einsatz von Robotern möglichst «ver- und erträglich» zu planen und vorzubereiten.

 

Herzliche Grüsse

Hans Joss                                                                                                                                                                       

 ­_________________________________________________

Bündner Kantonalverband der Seniorinnen und Senioren
c/o Hans Joss, Präsident
Blumenweg 3, 7000 Chur
079 762 43 99
Hans.joss@gmx.ch
www.buendnersenioren.ch